Bitte Javascript aktivieren....
Aktuelles

26.09.2016 | Terminaussicht 2017

Frühjahrs-EC in Südfrankreich: Eventuell in der Woche nach Ostern (Mitte/Ende April)
Deutsche Meisterschaft am Wannsee beim BYC: 11.-14.Mai 2017
EC Riva: 25.-27.Mai 2017
EC/Kieler Woche: 17.-20.Juni 2017
Europameisterschaft Warnemünde: 5.-9.Juli 2017
Weltmeisterschaft Annapolis (USA): 20.-29.September 2017


16.08.2016 | Drei Top-Ten Ergebnisse für Deutschland bei der WM in Weymouth!


Die Bronze-Gewinner Wolfgang Hunger und Julien Kleiner auf der WM in Weymouth. Foto: Christophe Favreau.

Nach einer gut organisierten Vermessung startete die WM zunächst mit sehr schwachen Windbedingungen um 8kn. Am ersten Tag segelten wir zwei Rennen bei teils schwer lesbaren Drehern und Böen. Im zweiten Rennen des Tages schafften die Deutschen esrichtig weit vorne mit zu segeln. So konnten ThureGnadeberg/Aron Tellen einen sehr starken zweiten Platz ersegeln und wurden dabei dicht verfolgt von Nicola Birkner/Angela Stenger (3.) und Jens Findel/Johannes Tellen(5.).


13.07.2016 | Internationale Deutsche Meisterschaft in Warnemünde

Mit knapp 50 Booten gab es ein gutes Meldeergebnis. Seit 2014 somit jedes Jahr 3 Boote mehr, hoffentlich geht es so weiter. Ein paar der üblichen Verdächtigen fehlten wegen Beruf, Studium, Prüfungen, Weltumsegelungen… (Schomäcker/Jess, Findel, Bogacki, Meyer) aber einige der Schotten hatten sich dafür Lenker aus anderen Crews gesucht oder umgekehrt. Hunger/Kleiner konnten beruflich bedingt erst mit einem Tag Verspätung antreten.
 
 
Bilder:
https://pepe-hartmann.fotograf.de/galleries/view/792571/idm-505
http://www.saralin.de/
GPS-Tracks:
http://www.tractrac.com/web/event-page/event_20160701_Warnemnder/743/

21.06.2016 | Mitglieder-Adressen ... bitte Info

Liebe Mitglieder, wie jedes Jahr haben wir die Einladung zu unserer Mitgliederversammlung per Brief verschickt. Dies bietet uns die Gelegenheit die Adressen unserer Mitglieder zu überprüfen. Leider sind viele Adressen nicht mehr aktuell! Deshalb hier ein dringender Aufruf an alle Mitglieder die keine Einladung per Brief erhalten haben! Zur Aktualisierung unserer Adressdatenbank sendet bitte eure neue Adresse per e-mail an buero@int505.de. Danke für eure Mitarbeit, auch an diejenigen die bereits ihre neue Adresse angegeben haben. Euer Vorstand
 

15.03.2016 | Erfolgreiche Nachwuchsförderung in der 505er Klasse wird fortgeführt

Die Klassenvereinigung stellt auch 2016 motivierten Nachwuchscrews wieder ein aktuelles Boot für einzelne Regatten zur Verfügung / 505er auf der BOOT in Halle 15
 
Das bereits seit 7 Jahren erfolgreiche Konzept der 505er Klassenvereinigung, ausgewählten Nachwuchscrews ein Boot zur Verfügung zu stellen, geht in die nächste Runde. Das Boot der Klassenvereinigung, kurz KV-Boot genannt, wird derzeit in der Werkstatt des Europameisters Holger Jess überholt, so dass im Frühjahr wieder mit einem hervorragenden Schiff auf dem aktuellen Stand der Technik gestartet werden kann. Die Gelegenheiten zum Schnuppersegeln sollen 2016 noch weiter ausgeweitet werden. So wird es in verschiedenen Regionen Möglichkeiten zum Probesegeln mit erfahrenen 505er-Seglern geben. Durch die Gelegenheit in die 505er Klasse hinein zu schnuppern, haben sich in den letzten Jahren einige junge Crews für die Bootsklasse begeistert, eigene Boote gekauft und sich erfolgreich in der Regattaszene etabliert. 2014 gewann das Team Hofmann/Brockerhoff mit dem KV-Boot die Kieler Woche, 2015 holten sie den Deutschen Meistertitel. Bei der Europameisterschaft 2015 gingen die Plätze 5 und 8 an ehemalige KV-Boot-Segler.

Der 505er gilt als komplex und anspruchsvoll, bietet aber für alle Könnerstufen spannende Features. Präsident der 505er Klassenvereinigung Frieder Achterberg sieht im 505er gute Möglichkeiten für Umsteiger aus anderen Bootsklassen wie beispielsweise 420er und 470er: „Der 505er ist technisch interessant und bietet viele hochrangige Regatten mit großen Feldern. Die Klassengemeinschaft besticht durch ihre Unterstützung Neueinsteigern gegenüber und ist mit regionalen Flotten und Ansprechpartnern gut organisiert.“

Die Regattasaison 2016 startet im April, die Eurocup-Events finden im Mai und Juni in Frankreich, am Gardasee und zur Kieler Woche statt. Ein Highlight wird die Internationale Deutsche Meisterschaft während der Warnemünder Woche sein. Die Weltmeisterschaft wird in diesem Jahr wieder in Europa stattfinden. Gesegelt wird im August auf dem Olympiarevier in Weymouth / England.

Die 505er Klassenvereinigung ist mit dem aktuellen Kieler-Woche-Gewinner- und Europameisterboot GER 9152 auf der Boot in Düsseldorf in Halle 15 vertreten. Vom 23. bis zum 31. Januar können sich Interessierte dort über die Bootsklasse informieren.

An dem Leihboot der Klassenvereinigung interessierte Crews können sich formlos per Email mit Angaben zur Crew (Namen, Alter, Club, Segelerfahrung, Kontaktdaten) bei der Deutschen Klassenvereinigung (www.int505.de) an int505de@okcompany.de bewerben.

Die Möglichkeiten und Termine zum Probesegeln können hier ebenfalls erfragt werden. 


07.12.2015 | 505er Skiwochenende

Liebe 505 Segler,
es ist wieder soweit, die Saison endet die letzten Regatten sind durch der Winter kommt.

Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre habe ich wieder in der Axamer Lizum die Hütte reserviert.

Harry der Hüttenwirt hat uns bis kurz vor Weihnachten nämlich bis zum 18. Dezember wieder 40 Betten im Birgitzköpflhaus 26.02.-28.02.2016 vorreserviert.

Frühere Anreise oder spätere Abreise ist natürlich auch in Absprache möglich.

Wer mitfahren will schreibt mir bitte ein E Mail an mich und überweist bis spätestens 18.12.2015 pro Person auf das KV Konto:

1 Nacht 72 Euro
2 Nächte 2x62 also 124 Euro
Jede weitere Nacht 62 Euro
Im Preis enthalten ist wie immer:
Übernachtung
Großes Frühstücksbuffet
Abendessen drei Gänge
Getränke gehen extra

 

KV Konto ist:
Int 505 Class Deutschland
Postgiro Dortmund
BLZ: 440 100 46
Kto: 2227 39460
Oder: IBAN: DE36440100460222739460
BIC: PBNKDEFFXXX (Dortmund)

Freue mich schon auf einen Tiefschneetraum und sehr lustige Abende wie die letzten Male.

Achtung: Alle Zimmer/Betten die nicht bis 18.12. angezahlt sind gebe ich am 19.12. zurück. 

Viele Grüße
Wolfi Stückl
0174 7505505

 


08.11.2015 | 505er-Segler sind Meister der Meister

Das 505er-Segler/innen generell gute Segler sind und auch andere Bootstypen gut beherrschen, bewiesen sie wieder einmal bei der Meisterschaft der Meister (MdM). Die deutschen Meister verschiedener Bootsklassen treten bei der MdM gegeneinander an. 28. Titelträger/innen und Segelprofis segelten am vergangenen Wochenende auf der Alster um den Titel „Meister der Meister“. Gesegelt wurde auf J70. Nach insgesamt 36 kurzen Matchraces ging der Titel an Jan-Philipp Hofmann und Felix Brockerhoff, die zusammen mit Nils-Henning Hofmann segelten. Ebenfalls aus dem 505er kommen die zweitplazierten Boris Hermann und Claas Lehmann, die zusammen mit Niklas v. Meyerinck am Start waren. In einem packenden Finalrennen wurden sie knapp von Jan-Philip und Felix geschlagen. Der dritte Platz ging an dem Deutschen Meister im Finn Dinghy Max Kohlhoff mit Crew. Auf Platz 4 war mit Moritz Bohnenberger ebenfalls ein 505er-Segler an der Pinne. 505er-Europameisterin Meike Schomäker segelte mit Julian Ramm und Oliver Lewin auf Platz 6. Das Segeln auf der herbstlichen Alster hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht und auch für die Zuschauer die vom HSC-Steg einen guten Blick auf das Geschehen hatten, war es eine tolle Veranstaltung.


06.09.2015 | Stürmische Bedingungen bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft der 505er


Die Sieger der IDM 2015
Bei stürmischem böigem Wind mit vielen Drehern dominieren Hofmann / Brockerhoff von Beginn an das Feld und lassen die Lokalmatadoren hinter sich. Findel / Tellen holen den Vizetitel vor Bertallot und Reifferscheidt.

Nach 9 Wettfahrten ging heute auf dem Zwischenahner Meer bei kühlen Temperaturen und böigen Winden mit 5-6 Windstärken die Internationale Deutsche Meisterschaft der 505er zu Ende. Starke Schauerböen mit vielen Winddrehern und plötzliche Windlöcher sorgten für Action-reiches Segeln und verlangten den 45 teilnehmenden Teams sehr viel ab. Zahlreiche Kenterungen blieben dabei nicht aus.

Am besten kamen Jan-Philipp Hofmann und Felix Brockerhoff vom Düsseldorfer Yachtclub mit den schwierigen Bedingungen zurecht. Das junge Team lag von Beginn an in Führung und konnte den Vorsprung bis zuletzt halten. Spannend machten es die zweitplatzierten Jens Findel (SVG) und Johannes Tellen (RSC), die sich am zweiten Tag mit drei Tagessiegen nach vorne segelten und den Abstand zu den Führenden verkürzten. Drittplatzierte wurden Kai Bertallot (FSC) und Jan Reifferscheidt (KYC). Alle drei Teams hatten ihre Platzierungen bereits am Samstag sicher und mussten zum letzten Rennen am Sonntag nicht mehr antreten.

Sowohl Hofmann / Brockerhoff als auch Bertallot / Reifferscheidt haben das 505er-Segeln im KV-Boot angefangen. Die 505er Klassenvereinigung stellt ausgewählten jungen Teams das Boot 9057 für einzelne Regatten und Events zur Verfügung. Hofmann / Brockerhoff segelten die Saison 2013 im KV-Boot und waren danach so begeistert, dass sie das Boot gekauft haben. Bertallot und Reifferscheidt haben sich -ebenso begeistert vom schnellen und sportlichen 505er-auch ein eigenes Boot gekauft.

Europameisterin Meike Schomäker und Vorschoter Holger Jess kamen auf den 9. Gesamtplatz nachdem sie im vierten Rennen ein anderes Boot zu dicht unterwendet und damit behindert hatten und dann das Rennen freiwillig aufgaben. Im 8. Rennen wurden sie aufgrund eines Frühstartes disqualifiziert, so dass dieses Rennen ebenfalls aus der Wertung fiel.

Die Wettfahrtleitung hat bei den schwierigen Bedingungen einen guten Job gemacht und es geschafft auf dem relativ kleinen See eine tolle Meisterschaft auszurichten. Der Zwischenahner Segelclub hat eine rund rum gelungene Veranstaltung mit schönem Rahmenprogramm organisiert. Alle Ergebnisse und Fotos findet Ihr hier